Klötzchen statt Kamelle: Jecke Junior-Tollitäten besuchen Deutsches Museum Bonn

Am Freitag, 19. Januar hielten das Kölner Kinderdreigestirn und das Bonner Kinderprinzenpaar mit ihrem Gefolge Einzug im Deutschen Museum Bonn. Kurz vor dem Höhepunkt der Karnevalssession hieß es für den Kölner Kinderprinz Balthazar I., Kinderbauer Kai, Kinderjungfrau Marie und ihre Bönnschen Pendants Kinderprinz Luca I. und Kinderbonna Christina I. noch einmal Klötzchen statt Kamelle.

Gemeinsam erkundeten sie die aktuelle Sonderausstellung "Stein auf Stein – Bausteinwelten aus LEGO®-Bausteinen aus der Sammlung Lange“, staunten über die mehr als 600 LEGO-Modelle aus fünf Jahrzehnten und konnten es kaum erwarten, selbst ein eigenes Werk aus den bunten Bausteinen zu erschaffen. Natürlich blieb es auch nicht lange beim Anschauen - interaktive Programme und Workshops zum Mitmachen gehören schließlich zu den Markenzeichen des Deutschen Museums Bonn als "WissensWerkstatt" im Rheinland!

Die Junior-Tollitäten haben gemeinsam Papierflieger gebastelt, um die Wette fliegen lassen und aus Lego-Steinen Enten gebaut. „Wir haben uns sehr gefreut, unsere Karnevalsfreunde aus Köln zu treffen. Das sollten wir regelmäßig machen. Das Basteln der Papierflieger hat Spaß gemacht“ sagte Kinderbonna Christina I. aus Bonn. „Das ist ein tolles Museum, wir kommen gerne wieder!“, fand Kinderprinz Balthazar I. aus Köln.

Teilnehmer:
Kinderprinz Balthazar I., Kinderbauer Kai, Kinderjungfrau Marie - Kinderdreigestirn Köln
Elisabeth Conin - Vorstand für Kinder- und Jugendkarneval im Festkomitee Kölner Karneval
Kinderprinz Luca I. und Kinderbonna Christina I. - Kinderprinzenpaar Bonn
Michael Remmy - Cadettencorpsführer Ehrengarde der Stadt Bonn
Rolf Trimborn - Leiter Kadettencorps der Bonner Stadtsoldaten
Markus Ritterbach, Vizepräsident 1. FC Köln und Mitglied im Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS
Werner Preusker - Vorstandsmitglied von WISSENschaf(f)t SPASS Förderverein für Bildung und
Innovation im Rheinland e.V.

Pressemitteilung zum Download

Zurück