Überraschungsbesuch im Deutschen Museum Bonn vor der Wiedereröffnung

Am 20. März 2021 öffnet das Deutsche Museum Bonn seine Pforten wieder für die Öffentlichkeit. Auf Vermittlung unseres Ehrenmitglieds Bernhard "Felix" von Grünberg schauten bereits am 17. März Peter Kox und Jürgen Wehlus von der Stadt Bonn sowie Michael Solf vom Rhein-Sieg-Kreis in den frisch umgebauten Räumen des Museums vorbei. Beide Gebietskörperschaften unterstützen das Deutsche Museum Bonn maßgeblich bei der Basisfinanzierung.

Museumsleiterin Dr. Andrea Niehaus führte die Besucher spontan durch den noch von Umbau-Betriebsamkeit erfüllten neuen Erlebnisraum KI (Künstliche Intelligenz). An aktuellen Anwendungsbeispielen zur Robotik, Bilderkennung, Cyberkriminalität, der Entwicklung des autonomen Fahrens, der Ambivalenz von Sprachassistenten und "künstlicher Kreativität" wird hier das Thema Künstliche Intelligenz erlebbar.

Die Herren zeigten sich begeistert über die jetzt schon gelungene Neuausrichtung und waren voll des Lobes über die umfassende Neuorientierung des Museums zum KI-Forum für Nordrhein-Westfalen. Sie hoben einhellig die wichtige Funktion des Deutschen Museums Bonn als moderner und zeitgemäßer außerschulischer Lernort in unserer Region hervor. Michael Solf ist davon überzeugt, dass in diesem Bildungszentrum im neuen Gewand erneut ein Besucherrekord zu erwarten ist.

v.l.n.r. Peter Kox, Michael Solf, Andrea Niehaus, Bernhard "Felix" von Grünberg, Jürgen Wehlus

Zurück