WISSENschaf(f)t SPASS unterstützt TuWaS! jetzt auch im Beirat

Unser Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS engagiert sich neben seinem Tätigkeitsschwerpunkt, der Unterstützung des Deutschen Museums Bonn, seit Herbst 2018 auch in der Initiative TuWaS! Köln/Bonn (Technik und Wissenschaft an Schulen) der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg.

Zur Feier der jungen Zusammenarbeit fand im Beisein von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer im Februar erstmals eine TuWaS!-Lehrerfortbildung im Deutschen Museum Bonn statt. (Wir berichteten)

Durch unser Mitglied Erich Klemme sind wir nun auch im Beirat der Initiative vertreten. Durch dieses Engagement soll die MINT-Bildung in Schulen der Region gefördert und verstetigt werden. Dabei sollen insbesondere die Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis in den Blick genommen werden, in denen TuWaS! bislang noch nicht oder nicht mehr in den Schulen angeboten wird.

Im Jahr 2008 haben die IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg die Initiative "TuWaS! - Technik und Naturwissenschaften an Schulen" ins Rheinland geholt. In diesem Schuljahr arbeiten an 135 Schulen rund 20.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis sechs mit den Experimentiereinheiten, die für einen praxisnahen und lebendigen naturwissenschaftlichen Unterricht sorgen. Ermöglicht wird dies durch die Unterstützung von mehr als 60 Förderern aus der regionalen Wirtschaft. Solche Sponsoren zu identifizieren und zu vermitteln wird eine der Aufgaben von WISSENschaf(f)t SPASS in diesem Zusammenhang sein.

TuWaS! ist eine Initiative der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin, die für die inhaltlichen und pädagogischen Konzepte von TuWaS! verantwortlich ist und das Projekt in Köln/Bonn wissenschaftlich begleitet.

Mehr über TuWaS
Pressemitteilung zum Download

Zurück